Ideentag der CDU Norderstedt zur Kommunalwahl

( v.r.n.l.:)Petra Müller-Schönemann, Patrick Pender, Peter Holle, Uwe Matthes, Kathrin Oehme, Hans-Joachim Grote, Thorsten Borchers und Christian Mann.

Norderstedter Ideenschmiede – v.r.n.l.: Doris Grote, Uwe Matthes, Arne Mann, Sieglinde Wermuth, Laura Borchers, Irina Borchers, Mike Betke, Uwe Behrens, Ute Algier, Heideltraut Peihs, Angelika Kahlert.

Peter Holle, Petra Müller-Schönemann und Thorsten Borchers (von rechts)

Großen Andrang gab es am vergangenen Freitag beim Ideentag für die Mitglieder der CDU Norderstedt in den Räumen der Norderstedter Bank in der Berliner Allee. Gut 50 interessierte Mitglieder konnte der CDU-Ortsvorsitzende Thorsten Borchers zu Beginn der vier Workshops begrüßen, in denen die Fachleute der CDU Fraktion u.a. die Themen Haushalt, Stadtentwicklung und Verkehr, Schule, Sport, Umwelt, Kultur, Digitalisierung und Soziales mit den Gästen besprachen und Ideen für das Kommunalwahlprogramm 2023 aufnahmen.

„Wir setzen die Entwicklung zu einer Mitgliederpartei, in der sich alle unabhängig von Amt und Funktion einbringen können, fort, so der Mitgliederbeauftragte Christian Mann, der den Ablauf des erfolgreichen Abends maßgeblich vorbereitet hatte.

„Wir wollen die Motivation der erfolgreichen Landtagswahl mit der Direktwahl unseres Kandidaten Patrick Pender nutzen, um am 14.05.2023 in der Stadtvertretung und im Kreis klar stärkste Fraktion zu werden“, so Norderstedts CDU-Chef Thorsten Borchers.

Peter Holle habe als amtierender Fraktionsvorsitzender den Willen erklärt, die CDU-Fraktion auch nach der Kommunalwahl 2023 weiter zu führen.

Die jetzige Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Petra Müller-Schönemann stünde nach erfolgreicher Wahl für das Amt der Stadtpräsidentin bereit.

Norderstedts Ortsvorsitzender Thorsten Borchers rief im Anschluß zur weiteren Bearbeitung und Ergänzung der Ideen in den in Kürze stattfindenden Fachkommissionen der Partei auf.

Nach zweistündiger angestrengter Arbeit ließen die Norderstedter Christdemokraten den Abend fröhlich gesellig beim vom Caterer Japp gelieferten Barbecue ausklingen.

Neben Norderstedts amtierender Stadtpräsidentin Kathrin Oehme und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Peter Holle nahmen auch der Landtagsabgeordnete Patrick Pender, die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Petra Müller-Schönemann, der langjährige Oberbürgermeister und Innenminister a.D. Hans-Joachim Grote, der Vorsitzende des Stadtwerkeausschusses Uwe Matthes und der ehemalige Landtagsabgeordnete Manfred Ritzek an der Zusammenkunft teil.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.