Vossi traurig – Fällt Weihnachtsmannwecken wieder aus?

Der KPV-Kreisvorsitzende Uwe Voss über seinen liebgewonnenen Dezember-Job:

„An jedem Sonnabend vor dem 1. Advent bin ich bis vor Corona traditionell um 16.30 Uhr in der Segeberger Innenstadt auf dem Platz vor der Volksbank in den Korb der Feuerwehr-Drehleiter geklettert und habe hoch über den Dächern der Stadt Ausschau nach dem freundlichen Alten und seinen Wichteln halten.

Das kleine „Advent, Advent“ – Gedicht wurde jedes Jahr mit den unzähligen Kindern perfekt eingeübt, bevor der Weihnachtsmann mit dem traditionellen „Weihnachtsmann aufsteh‘n“ geweckt wurde. Wenn der Weihnachtsmann mit seinen Helfern dann die Geschenke für Heiligabend vorbereitet, haben wir am Marktstand mit erwachsenen Besuchern gern einen Glühwein getrunken …auch eine Tradition. Dann konnte Weihnachten kommen…“.

… und in diesem Jahr …?

Aus den Lübecker Nachrichten vom 30.09.2022
„Energiekrise sorgt für düstere Weihnachtsstimmung“
von Petra Dreu

Wer weckt den Weihnachtsmann?

… Auf die Diskussion rund um die Weihnachtsbeleuchtung folgt das Weihnachtsmannwecken. In den vergangenen beiden Jahren fiel das Weihnachtsmannwecken ins Wasser, weil die Corona-Pandemie ihren Tribut forderte und Kontaktbeschränkungen und Sicherheitsabstände bei einer solchen Veranstaltung nicht umzusetzen waren. Doch wie sieht es in diesem Jahr aus?

Uwe Voss, Entertainer und oberster Weihnachtsmann-Wecker, tappt noch im Dunkeln. „Ich habe ja Verständnis dafür, dass wir alle Strom sparen müssen. Aber das Weihnachtsmannwecken ist doch das Highlight für die Kinder. Wenn es wieder ausfallen würde, wäre das jammerschade.“ …

In dem Bericht der LN hatte die Volksbank, von deren Balkon der Weihnachtsmann Jahr für Jahr in den Drehleiterkorb der Bad Segeberger Feuerwehr geklettert ist, mitgeteilt „Aufgrund der doch sehr engen räumlichen Verhältnisse vor der Bank haben wir wegen zu erwartenden hohen Personenanzahl keine Möglichkeit Abstände einzuhalten. „Wir für Segeberg“ hatte gute Ideen, die Veranstaltung an anderer Stelle neu aufzunehmen.

Allerdings weiß der Verein nichts davon.

„Es bleibt nur die Hoffnung. Ich stehe in jedem Fall für alles bereit und helfe auch gern bei der Organisation,“ so Uwe Voss, dessen Herz als inzwischen begeisterter Opa von 2 Enkelkindern sehr an der Veranstaltung mit den leuchtenden Kinderaugen hängt.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.