CDU-Antrag auf Gründung einer Solidaritäts- und Kreispartnerschaft mit der Ukraine einstimmig beschlossen

Christian Mann

CDU-Antrag auf Gründung einer Solidaritäts– und Kreispartnerschaft mit der Ukraine einstimmig beschlossen

Auf der heutigen Sitzung des Segeberger Kreistages wurde der von der CDU-Fraktioneingebrachte Antrag zur Gründung einer Solidarität- und Kreispartnerschaft mit einer ukrainischen Kommune einstimmig beschlossen. Der CDU-Fraktionsgeschäftsführer, Christian Mann, zeigte in seiner Rede die Zielrichtung des Antrages auf: „Wir verfolgen damit zwei Ziele: Zum einen wollen wir eine „Solidaritätspartnerschaft“ mit einer ukrainischen Kommune eingehen. Dabei geht es um konkrete Hilfsleistungen, die wir als Kreis Segeberg zur Verfügung stellen können.Und Mann fügte hinzu:“ Des Weiteren wollen wir uns eine Kommune in der Ukraine suchen, um eine langfristige Partnerschaft zu begründen. Dabei geht es aber nicht nur um den gegenseitigen Besuch, sondern um die Entwicklung von Verständnis für den jeweils anderen, weil Verständnis die Grundlage für ein friedvolles Zusammenleben ist.“ Am Schluss seiner Rede betonte er, dass dieser Antrag mehr als nur ein Zeichen der Solidarität ist, sondern ein Bekenntnis des Segeberger Kreistages gegenüber den Menschen in der Ukraine.Wir stehen an Euerer Seite!

Ihre gehört zu uns! Weil die ganze Ukraine ein Teil des freien Europas ist.“ So der CDU-Kreistagsabgeordnete abschließend.  

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.