Archiv des Autors: admin

Katja Rathje-Hoffmann: Gewaltschutz und Gleichstellung sind Qualitätsmerkmale einer demokratischen Gesellschaft

Es wird deutlich aufgezeigt, dass hier bei uns in Schleswig-Holstein viel für von Gewalt betroffenen Frauen getan wird.

Das Projekt SCHIFF des LSSH, Landesverband der Frauenberatung in Schleswig-Holstein, ist Ende 2018 erfolgreich im Land gestartet. SCHIFF bedeutet: „Schleswig-Holsteinische Initiative für Frauen“.

Dieses Projekt wird mit verschiedenen Kampagnen und Arbeitsgruppen zur Umsetzung der Istanbul-Konvention beitragen. Es geht um die Verwirklichung der rechtlichen und tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern und um die rechtlichen Grundlagen zur Abschaffung von Gewalt gegen Frauen – aktiv und präventiv.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann: Deutliche, aber leider langsame Erfolge

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Dank an das Ministerium – für die sorgfältige Erstellung des nunmehr 5. Gleichstellungsberichts.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist eine zentrale und vorbildhafte Aufgabe der öffentlichen Verwaltung. Egal ob in einer kleineren Amtsverwaltung, in einem großen Ministerium oder weiteren Behörden des Landes wie z.B. in Gerichten und der Polizei. Zu dieser Querschnittsaufgabe sind alle Institutionen des Landes und der Kommunen verpflichtet.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann: Die Betroffenen müssen selbst entscheiden!

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ich glaube, dass es nun wirklich jeder weiß, dass ich nicht die größte Befürworterin der Pflegekammer in Schleswig-Holstein bin.

Mehr als vier Jahre haben wir hier das „FÜR und WIDER“ dazu ausgetauscht und manchmal auch heftig diskutiert. Gefühlt waren es dutzende Male. Die damalige „Küsten-Koalition“ aus SPD, B90/die Grünen und den Abgeordneten des SSW konnten es kaum abwarten und starteten gleich nach der Regierungsübernahme 2012eine Befragung durch das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest. Mit einer hauchdünnen Mehrheit von knapp 51 % haben die befragten Pflegefachkräfte seinerzeit für die Einführung der Pflegekammer in Schleswig-Holstein gestimmt. Von diesen 51 % waren jedoch 17% nicht bereit, Pflichtbeiträge für die anstehende Pflegekammer zu bezahlen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann: Bund muss auskömmliche Finanzierung der solitären Kurzzeitpflege schaffen

Katja Rathje-Hoffmann MdL

In diesem Parlament sind wir uns alle einig, dass wir mehr Kurzzeitpflegeplätze benötigen und dass es auch wieder möglich sein muss, künftig eine solitäre Kurzzeitpflege anzubieten.

Derzeit gibt es in Schleswig-Holstein nur wenige Kurzzeitpflegeplätze in bestehenden Alten- und Pflegeheimen. Das sind Plätze in der sog. „Eingestreuten Kurzzeitpflege“.

Gerade aber in Einrichtungen der solitären Kurzzeitpflege steht im Vordergrund, einen vorzeitigen Wechsel in eine stationäre Pflegeeinrichtung zu vermeiden oder heraus zu zögern.

Das Zurückgewinnen der größtmöglichen Selbständigkeit ist ein wesentliches Ziel.

Diese Plätze in der solitären Kurzzeitpflege stehen in ganz Deutschland nicht in ausreichender Menge zur Verfügung. Hier, bei uns, gibt es, wie gesagt, keine solchen Einrichtungen mehr.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann im Deutschen Bundestag: Fahrrad- und Fußgängerverkehr

Artikel teilen:
Veröffentlicht unter Allgemein |