Archiv des Autors: redaktion

Torsten Thormählen beweist Entertainer-Qualitäten beim Seniorenkaffee im Fürstenhof

Bad Bramstedts ehemaliger Bürgermeister Udo Gandecke (links) unterstützt die Bürgermeisterkandidatur von Torsten Thormählen

Henstedt-Ulzburg. Bis auf den letzten Platz besetzt war die Seniorenresidenz Fürstenhof in Henstedt-Ulzburg beim Seniorenkaffee mit Torsten Thormählen am Donnerstag-Nachmittag. Die ersten Gäste sicherten sich ihre Plätze bereits  eine Stunde vor Beginn. Das Warten hat sich gelohnt. Die fast 100 Besucher erhielten nicht nur wertvolle Informationen für ihre Wahlentscheidung zur Bürgermeisterwahl, sondern auch ein fröhliches Nachmittagsprogramm geboten.

Unterstützung bekam der unabhängige Bürgermeisterkandidat von Udo Gandecke. Der langjährige, erfolgreiche ehemalige  Bürgermeister aus  Bad Bramstedt übernahm in seiner unterhaltsam-fröhlichen Art die Moderation der Veranstaltung. Gandecke hatte zum Ende seiner Amtszeit versucht, Thormählen als seinen Nachfolger in Bad Bramstedt zu gewinnen. Dieser hatte  abgelehnt, da er gerade in Ellerau gewählt worden war und sich dort verpflichtet fühlte.

Reimer Böge betont die Notwendigkeit einer starken Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013

Reimer Boege MdEP

Anlässlich der heutigen Debatte im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments (EP) über die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik betonte der schleswig-holsteinische CDU-Europaabgeordnete Reimer Böge erneut die Notwendigkeit einer starken Gemeinsamen Agrarpolitik auch nach 2013. „Um die künftigen Herausforderungen zu bewältigen, braucht die Gemeinsame Agrarpolitik weiterhin Rahmenbeding

ungen, die eine wettbewerbsfähige und wirtschaftlich erfolgreiche Landwirtschaft ermöglichen“, forderte Reimer Böge und unterstrich dabei, dass nur eine ökonomisch gesunde Landwirtschaft ökologische Nachhaltigkeit auf Dauer gewährleisten könne. Er warnte davor, die Debatte vorschnell nur auf bestimmte Themenfelder und enge Sichtweisen zu beschränken. „Vielmehr muss eine komplexe Diskussion geführt werden, die die Ziele, Inhalte, Instrumente und Finanzierung der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 insgesamt betrachtet“.

Preisskat mit Torsten Thormählen

Konzentrierte Skatrunde mit Torsten Thormählen (links).

Henstedt-Ulzburg. 42 Skatfreunde  nahmen am Skatturnier mit dem Bürgermeisterkandidaten Torsten Thormählen in der Gaststätte vom Bürgerhaus Beckerberg teil. Es wurde kräftig gereizt und  es gab lukrative Fleischpreise für die Gewinner. „Dieser Mann kann eine  Verwaltung leiten, glänzt in den  in den Veranstaltungen mit  guter Rhetorik und Plattdeutsch und Skat spielen kann er auch noch,“ so die Meinung  eines Teilnehmers.  – So macht Wahlkampf richtig Spaß.

Artikel teilen:

Präsentationsseminar der JU Segeberg am 24.04.2010

Kreis Segeberg – nach einem erfolgreichen Rhetorikseminar  veranstaltet  der  Kreisverband der Jungen Union ein Präsentationsseminar. Dieses findet am Samstag, den 24.04.2010 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr in den Räumen der Volkshochschule, Hamburger Straße 24 in Henstedt-Ulzburg statt. Die Teilnahme kostet 20 Euro incl Imbiß.. Eine Mitgliedschaft in der Jungen Union ist für die Teilnahme nicht erforderlich.  Anmelden können sich interessierte junge zwischen 15 und 25 Jahren Menschen bis zum 21.04.2010 entweder unter der Handynummer 0157 79 79 93 99 oder per eMail an ole.plambeck@cdunet.de  direkt beim JU-Kreisvorsitzenden Ole Plambeck.

Katja Rathje-Hoffmann in Enquete-Kommission berufen

Katja Rathje-Hoffmann zur neuen Enquete-Kommission: Sinnvolle Kooperationen lohnen sich.

Die für die CDU-Fraktion in die Enquete-Kommission berufenen Norderstedter Abgeordnete Katja Rathje-Hoffmann, hat heute (29. März) die Bereitschaft des Vizepräses der IHK zu Lübeck, Bernd Jorkisch, in dieser Kommission mit zu arbeiten, begrüßt. Gleichzeitig erklärte sie, Schwerpunkt der Arbeit der Kommission müsse die Frage nach der Effektivität der Kooperation zwischen norddeutschen Bundesländern sein:

„Herr Jorkisch treibt bereits in seiner Funktion bei der IHK die Kooperationsidee im Bereich der Kammern voran. Diesen Erfahrungsschatz können wir in den Beratungen über die Chancen einer verstärkten norddeutschen Kooperation gut gebrauchen. Ich bin deshalb froh, dass es der CDU-Fraktion gelungen ist, Herrn Jorkisch für diese Aufgabe zu gewinnen“, so Rathje-Hoffmann.

Veröffentlicht unter Allgemein |