Auch die Junge Union Norderstedt unterstützt Gero Storjohann

Veröffentlicht unter Allgemein |

Marlis Stagat schreibt Tagebuch

Bad Segeberg – Bürgermeisterinkandidatin Marlis Stagat nutzt ihre Website www.marlisstagat-segeberg.de um in der Rubrik „Aktuelles“, gemeinsam mit ihrem Team, rein sachlich und aktuell zu berichten. Im „Tagebuch“ stammen die Texte ausschließlich von der Kandidatin selbst. Hier erfahren die Bad Segebergerinnen und Bad Segeberger auch einiges über den Menschen Marlis Stagat.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Streitpunkt Motorradlärm: Förderprogramm für Zähl- und Messsäulen gefordert

Die Frage, wie Motorradlärm wirkungsvoll vermindert und kontrolliert werden kann, war in dieser Woche Thema im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestags. Der Verkehrspolitiker und Bundestagsabgeordnete für Segeberg und Stormarn-Mitte meint: „An einschlägig bekannten Stellen wäre die Messung und Anzeige des Motorradlärms oder auch die Zählung der Motorräder sinnvoll. Den Fahrern muss klar gemacht werden, wie belastend diese rücksichtslose Fahrweise für die Anwohner ist. Häufig fehlt aber dann in den Kommunen das notwendige Geld für so eine Anlage. Wir brauchen deshalb ein Förderprogramm für die Unterstützung der Kommunen bei diesem Thema.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Stadtgarten in der Bad Segeberger Fußgängerzone auch noch im Juli

Die WfS Vorsitzende Marlis Stagat und Bürgervorsteherin Monika Saggau

Bad Segeberg (kf). „Lasst Blumen sprechen heißt es und genau das passiert gerade in der Bad Segeberger Fußgängerzone. Dort ist der Stadtgarten in die Innenstadt eingezogen“,….berichtete Katja Lassen bereits im April in Basses Blatt. „Die Freude an der bunten Blütenpracht hält bis heute an. Auch die Gießkannen über der Hamburger Straße sind in verschiedenen Farben sind ein beliebter Blickfang,“ freuen sich Bürgervorsteherin Monika Saggau und die gerade wiedergewählte WfS Vorsitzende Marlis Stagat über die erfolgreiche Aktion.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Fehmarnbeltquerung: 232 Millionen Euro für übergesetzlichen Lärmschutz

CDU-Abgeordnete Gädechens und Storjohann begrüßen Beschluss der Koalitionsfraktionen

Durchbruch in Berlin. Heute haben die beiden Koalitionsfraktionen von CDU/CSU sowie SPD einen Entschließungsantrag für die morgige Beratung im Verkehrsausschuss sowie die Plenumsberatung am Donnerstag zur Hinterland-Anbindung der Fehmarnbeltquerung eingebracht. Der Inhalt des Antrags verheißt Gutes: Der Bund folgt in weiten Teilen den Wünschen der Region. Diese wurden über Jahre und teils mühsam in einem fortwährenden Dialog mit dem Projektbeirat des FBQ-Dialogforums und der Deutschen Bahn erarbeitet. Der vorliegende Antrag stellt nun die dafür notwendigen Haushaltsmittel zur Verfügung. Damit wird ein weiterer Meilenstein für eine menschenfreundliche Realisierung der Hinterland-Anbindung der neuen Beltquerung erreicht. Durch ein Raumordnungsverfahren konnte bereits vor einigen Jahren auf Initiative der damaligen Landesregierung unter CDU-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen erreicht werden, dass ein Großteil der Trasse aus Lärmschutzgründen aus den Orten herausverlegt wird.

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundespolitik, Ortspolitik |