CDU Kreistagsfraktion lehnt mehrjährigen Sicherheitsdienstvertrag für Gemeinschaftsunterkunft in Schackendorf ab

Kreis Segeberg. Eine Ausschreibung für einen Mehrjahresvertrag mit einem Sicherheitsdienst für die Gemeinschaftsunterkunft in Schackendorf lehnt die CDU Fraktion in der heutigen Hauptausschusssitzung und Kreistagssitzung am Donnerstag ab. Insbesondere kritisieren die Christdemokraten die lange Laufzeit ohne Ausstiegsmöglichkeit bei Veränderung der Sachlage.

Auf Vorschlag der Verwaltung sollen Für das Jahr 2020 Haushaltsmittel in Höhe von 40.000 € außerplanmäßig zur Verfügung gestellt. In den Jahren 2021 bis 2025 sind jeweils 140.000 € jährlich im Haushalt bereitzustellen.

Die Kosten für einen Sicherheitsdienst muss der Kreis Segeberg allein tragen. Das Land Schleswig-Holstein wird sich nicht an den Aufwendungen beteiligen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Marlis Stagat ist online

Ab heute ist  Bürgermeisterkandidatin Marlis Stagat online.

Bad Segeberg – „Die Wählerinnen und Wähler in Bad Segeberg  haben einen Anspruch darauf, viele Informationen frühzeitig von ihren Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Wahlentscheidung auf transparente Weise zu erhalten. Damit können die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen jetzt schon ihre Fragen stellen, Kritik zu äußern und mir Hinweise und Anregungen zu geben. Das hat mit Bürgernähe und miteinander in ein einem neuen Format zu tun“, begründet Marlis Stagat ihre Entscheidung, bereits wenige Tage nach ihrer offiziellen Nominierung durch die Christdemokraten in der Kreisstadt ihre Homepage www.marlisstagat-segeberg.de und in Kürze ihre Social Media Kanäle freizuschalten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Last Minute Anmeldung – WEB-Talk mit Ole Plambeck zur Nach-Corona-Zeit

Ole-Chistopher Plambeck

Kreis Segeberg – Bereits nach der ersten Vorankündigung gab es zahlreiche Anmeldungen aus dem ganzen Land Schleswig-Holstein. Auch die Junge Union Kreisvorsitzende Jasmin Krause, Bad Segebergs Bürgervorsteherin Monika Saggau und Bürgermeisterkandidatin Marlis Stagat sowie ganze Gruppen am Beamer werden am ersten WEB-Talk vom KPV-Kreisverband (Kommunalpolitische Vereinigung) teilnehmen, freut sich der KPV-Kreisvorsitzende Uwe Voss.

Es sind weitere Anmeldungen möglich. Der Corona-Talk findet im Format einer Videokonferenz über das Programm WebEx statt. Bitte melden Sie sich zum Corona-Talk per E-Mail unter uwe-voss@cdu-segeberg.de an. Alle weiteren Details zur Einwahl erhalten die angemeldeten Teilnehmer kurzfristig per E-Mail.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Junge Union Segeberg lädt zum digitalen Digitaltalk

 

Die Digitalisierung hat in Zeiten von Corona noch einmal an Fahrt aufgenommen und ist allgegenwärtiger denn je.

Doch was bedeutet dies aus politischer Sicht? Welche Probleme und welche Chancen entstehen dadurch? Um welche Handlungsfelder muss sich die Politik, also der Bundes- oder Landtag kümmern? Wie läuft die politische Arbeit im Feld der Digitalisierung ab?

Alle diese Fragen werden wir mit dem neu gewählten digitalpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Ole-Christopher Plambeck MdLam 26.06.2020, 18 Uhr bis 19 Uhr via Webex stellen.

Ole-Christopher Plambeck ist Landstagsabgeordneter für den Wahlkreis Segeberg-West und neben seiner Tätigkeit als digitalpolitischer Sprecher Mitglied des Finanzausschusses im schleswig-holsteinischen Landtag und finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohanns Wunsch für den Tag der Verkehrssicherheit 2020

Berlin. Am Samstag, den 20. Juni 2020 ist Tag der Verkehrssicherheit. Veranstaltungen können dieses Jahr leider nicht durchgeführt werden. Deshalb ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat dazu auf, einen Verkehrssicherheitswunsch zu formulieren.

„Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer durch bessere Radwege und mehr Rücksicht auf der Straße ist mein Wunsch“, verkündet der Berichterstatter für Verkehrssicherheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gero Storjohann. „Dieses Vorhaben weiter voranzutreiben ist meine Aufgabe im Deutschen Bundestag“.

Neunzig Prozent aller Unfälle beruhen auf menschlichem Fehlverhalten. Mit finanzieller Förderung durch das Bundesverkehrsministerium leisten der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und die Deutsche Verkehrswacht wichtige Aufklärungsarbeit im Bereich der Sicherheit auf deutschen Straßen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Bundespolitik |