CDU Kreisverband
Segeberg
Kreisverband
Segeberg

Herzlich willkommen bei der CDU Segeberg!

Gero Storjohann Auf dieser Homepage finden Sie umfangreiche Informationen zum CDU-Kreisverband Segeberg, aktuelle Termine und Pressemeldungen. Dazu gibt es die Kontaktadressen unserer Mandatsträger und der Kommunalpolitiker vor Ort. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, mit “Ihrem” CDU-Politiker ins Gespräch zu kommen.”Näher am Menschen” ist eine wichtige Kernaussage der Union: Fragen, Anregungen – und selbstverständlich auch Kritik – sind jederzeit willkommen.

Ihr Gero Storjohann, MdB
CDU-Kreisvorsitzender

 



CDU-Erfolg gegen Steuerhinterziehung

Geschrieben am 31.10.14 in Kategorie Allgemein

flugblatt_gegen_steuerhinterziehung_301014



Volker Dornquast: Grüne und SSW dürfen Stegners Politbüro nicht zustimmen

Geschrieben am 30.10.14 in Kategorie Allgemein

Bildungspolitik

Volker Dornquast MdL

Volker Dornquast MdL

Der zuständige Sprecher der Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Volker Dornquast, hat die heutige (30. Oktober 2014) Zustimmung der Regierungsfraktionen zur Einrichtung des vom SPD- Landes- und Fraktionsvorsitzenden Dr. Ralf Stegner geforderten Amtes eines Landesbeauftragten für Politische Bildung im Bildungsausschuss als einen Missbrauch der Gesetzgebungsbefugnis bezeichnet:

„Wer Gesetzgebung mit dem einzigen Ziel betreibt, einen in einem rechtstaatlichen Verfahren besetzten überparteilichen Beauftragten kalt zu stellen, der missbraucht seine Gesetzgebungskompetenz. Die schriftliche Anhörung dazu war wie erwartet vernichtend. Es ist unfassbar, dass die Fraktionen von Grünen und SSW Stegners Politbüro dennoch abnicken. Das passt allerdings in die Personalpolitik der letzten

Monate: Dem Rechnungshof wurden aus rein parteipolitischen Gründen in einer Bestenauslese gefundene Präsidiumsmitglieder durch Absetzen ihrer Wahl von der Tagesordnung vorenthalten. Für die Wahl des Datenschutzbeauftragten wurde aus parteipolitischen Gründen das Gesetz geändert – wobei SPD, Grüne und SSW sich auch noch blamiert haben. Nun wird sogar das Gesetz geändert, um einen Stelleninhaber aus parteipolitischen Gründen aus seiner Funktion zu drängen. Das muss jeden Demokraten fassungslos machen. Ich fordere die Abgeordneten von SPD, Grünen und SSW auf, zu demokratischen Gepflogenheiten zurück zu kehren und Stegners Politbüro im Landtag nicht zuzustimmen“, so Dornquast in Kiel.



CDU Kreisverband Segeberg geht 2015 neue Wege

Geschrieben am 30.10.14 in Kategorie Allgemein
Der CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB präsentiert das Programm „SE-CDU 2015“.

Der CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB präsentiert das Programm „SE-CDU 2015“.

Leezen – Ca. 60 CDU-Ortsvorsitzende und Schatzmeister diskutierten am Dienstag auf ihrer Konferenz im Hotel Teegen mit dem CDU-Kreisvorstand über die Pläne und Ziele der Christdemokraten im Kreis Segeberg für das Jahr 2015.

Unter dem Titel „SE – CDU 2015“ macht sich der CDU Kreisverband Segeberg fit für die Herausforderungen der Zukunft. Insbesondere die Erhöhung der Kampagnenfähigkeit und neue Wege in den Wahlkämpfen sind in Vorbereitung. Kreisgeschäftsführer Uwe Voss wird zudem neue Veranstaltungsformate erproben.

Die bessere Vernetzung zur Verbreitung von Informationen mit professionellen Newslettern über neue Kommunikationswege mit passgenauen Empfängerkreisen ist in Vorbereitung. Dateien und Computerprogramme werden im neuen Jahr über eine „Cloud“ ausgelagert. Die Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle haben dann mit ihren Notebooks per Internet von überall Zugriff auf benötigte Informationen. Insgesamt wird das Internet zukünftig über das Mitgliedersystem „CDUplus“ eine größere Rolle für die 2400 Mitglieder im Kreis Segeberg spielen als bisher.

Für Plakataktionen und die Ausstattung von Veranstaltungen mit auffällig-attraktiven Info- und Aktionsständen wurde zum 1. Januar ein kombinierter Lager- und Arbeitsraum angemietet. Das Equipment wird auf Anhängern den Ortsverbänden bei Bedarf zum Veranstaltungsort gebracht und dort betreut werden.



CDU KitA-Expertinnen zu Besuch im Waldorf Kindergarten Norderstedt

Geschrieben am 29.10.14 in Kategorie Allgemein
vlnr:   Geschäftsführerin Heike Kahl, Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und Jugendhilfeausschussvorsitzende Petra Müller Schönemann

vlnr: Geschäftsführerin Heike Kahl, Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und Jugendhilfeausschussvorsitzende Petra Müller Schönemann

Norderstedt – Zu einem Informationsaustausch in der Norderstedter Waldorf Kita am Friedrichsgaber Weg 244 trafen sich die örtliche Landtagsabgeordnete und sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann und die Jugendhilfeausschussvorsitzende der Stadt Norderstedt, Petra Müller-Schönemann mit der Geschäftsführerin der Einrichtung, Heike Kahl.

Frau Kahl leitet den Betrieb mit 7 Vollzeitfachkräften in zwei Elementargruppen mit je 20 Kindern im Alter ab drei Jahren bis zum Schuleintritt und einer Krippengruppe mit 10 Kindern bis zu drei Jahren. In einem Betreuungszeitraum von 7:00 Uhr morgens bis um 14:00 Uhr nachmittags.

Ein wesentlicher Aspekt des Besuchs der beiden Politikerinnen war die Vorstellung des geplanten Neubaus auf dem gleichen Grundstück. Der Verein plant, mit der Unterstützung der Stadt und weiteren Förderern den Holzbau im ökologischen Stil im kommenden Jahr zu beginnen und im Jahr 2016 zu beziehen. Das pädagogische Angebot wird dann um zwei Familiengruppen mit je 15 Kindern erweitert.

Das jetzige Gebäude ist stark renovierungsbedürftig und bereits im Mai wurde das Krippenhaus wegen eines akuten Schimmelbefalls geschlossen. Zur Zeit werden die Krippenkinder übergangsweise extern im Kiefernkamp untergebracht. Aktuell laufen die Vorbereitungsarbeiten für einen Krippencontainerbau, in dem die Kinder dann bis zur Fertigstellung des Neubaus untergebracht werden können.



So wird die FAG-Reform fairer – CDU-Fraktion trifft ins Schwarze

Geschrieben am 29.10.14 in Kategorie Allgemein

Zum vorgelegten Gesetzentwurf zur Neuordnung des kommunalen Finanzausgleichs (FAG) der CDU-Landtagsfraktion erklärt der Landesvorsitzende der Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der CDU Schleswig Holstein Dr. Henning Görtz:

So wird die FAG-Reform fairer – CDU-Fraktion trifft ins Schwarze

HG-Talk-WEB

Henning Goertz (rechts) im Buergergespraech

„Mit ihrem Gesetzesentwurf zur Neuordnung des kommunalen Finanzausgleichs trifft die CDU-Landtagsfraktion voll ins Schwarze. Auch die KPV fordert seit langem, den Gedanken der Sonderkonsolidierungshilfe wieder aufzunehmen, um damit vor allem den unterfinanzierten kreisfreien Städten zu helfen. Es ist richtig, dazu die 36 Millionen Euro zusätzliche Mittel aus der Grundsicherung zu verwenden. Sie gehören sowieso den Kommunen. Die FAG-Reform wird damit fairer und ist nicht mehr länger ein Verschiebebahnhof, der vor allem die Kreise, aber auch zahlreiche Kommunen einseitig belastet.

Richtig ist auch die Forderung, das jetzige FAG bis zum 31.12.2017 weiterlaufen zu lassen. Der Innenminister bekommt Zeit, um seine Hausaufgaben besonders in Richtung Finanzbedarfsanalyse zu machen. Dadurch würde das gesamte Verfahren transparenter und die Akzeptanz für die Neuordnung des FAG in den Kommunen wird steigen.

Der neue Innenminister Studt hat nun die Gelegenheit, die richtigen Schlussfolgerungen aus der Anhörung zum FAG vom 17. September 2014 zu ziehen. Die CDU-Landtagsfraktion reicht der Regierungskoalition aus SPD, Grüne und SSW die Hand und der Innenminister kann jetzt beweisen, dass er auch Kommunalminister ist.“



Gero Storjohann MdB, Wahlkreis 008 Mark Helfrich, MdB – Wahlkreis 003 Dr. Philipp Murmann, MdB – Wahlkreis 006 Reimer Böge, MdEP
Dr. Axel Bernstein MdL – Wahlkreis 27 Katja Rathje-Hoffmann, MdL – Wahlkreis 28 Volker Dornquast, MdL – Wahlkreis 26 CDU Schleswig-Holstein
© CDU Kreisverband Segeberg 2012 verwendet als CMS WordPress mit Theme CDU von Hauke und nordiX.de