Melanie Bernstein zum Waldzustandsbericht der Bundesregierung

„Die Ampel ist auf einem forstpolitischen Holzweg!“

Die Bundesregierung hat am 13. Mai 2024 den aktuellen Waldzustandsbericht vorgestellt. Demnach ist in Deutschland nur noch einer von fünf Bäumen gesund. Währenddessen plant das Bundeslandwirtschaftsministerium eine Novellierung des Bundeswaldgesetzes. Dazu Melanie Bernstein (CDU), Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte und Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Segeberg:

„Anstatt die Waldbauern beim Umbau der Wälder zu stärken, setzt Özdemir die Kettensäge bei der Förderung und der Forschung an. Damit schadet er unseren Wäldern nachhaltig.

Hinzu kommt ein völlig irrationales, bürokratisches und praxisfernes Bundeswaldgesetz. Schon heute warnen Branchenverbände vor bundesweiten und massiven Protestaktionen. Die Waldbauern brauchen mehr Freiräume und mehr Innovationen, damit sie unsere Wälder fit für die Zukunft machen können.

Für mich ist klar: Sollte dieser forstpolitische Kahlschlag Gesetz werden, droht ein massiver Vertrauensverlust der rund zwei Millionen Waldbesitzer in die Politik! Ob Agrardiesel, Bürokratie oder Waldbewirtschaftung: Wir brauchen eine Agrarpolitik, die auch außerhalb des Berliner S-Bahn-Rings mehrheitsfähig ist!“